headerimg
#1

Time Of Dying

in Erledigte Änderungen 27.11.2010 16:09
von TOD (gelöscht)
avatar

Liebe Partner und natürlich Sisterboards,

wir haben die letzten zwei Tage damit verbracht, das Forum neu zu gestalten. Da wir schon den ersten Geburtstag am 08.11. verpasst haben, wollten wir unseren Usern wenigstens zwei Wochen später etwas bieten. *lol*
Natürlich seid auch ihr herzlich eingeladen, euch die Neuerungen anzuschauen.
Da wir auch unsere Storyline wesentlich verändert und dem Inplaystand angepasst haben, möchten wir euch bitten, die neuen Daten zu übernehmen. Eine erneute Bestätigung ist nicht notwendig.

Liebe Grüße und auf weiterhin eine gute Partnerschaft
June & Mike

________________________________________________________


<table width="450" background="http://i1011.photobucket.com/albums/af238/Nightmares87/Sonstiges/brown-11.png"><tr><td align="justify" bgimage="xxx"><font face="Courier New" size="2" color="AC9D75"><a href=http://tod.bplaced.de/wbblite/ target="_blank"><img src="http://i1011.photobucket.com/albums/af238/Nightmares87/Sonstiges/todxs.png"></a></td></tr><tr><td align="justify" bgimage="xxx"><font face="Courier New" size="2" color="84795A"><font color="A86F54">No one asks for their life to change, not really. But it does. So, what are we, helpless? Puppets? Nah. The big moments are gonna come, you can't help that. It's what you do afterwards that counts.</font>

Große Momente hat die Menschheit seit dem Jahr 2006 schon viele erleben müssen. Angefangen hat es mit der größten Erfindung des erfolgreichen Pharmaunternehmens Cox International. Das Virus Panakeia sollte die Medizin revolutionieren. Es sollte das Allheilmittel schlechthin sein. Es sollte Krankheiten und Verletzungen heilen können, wie es nie zuvor möglich war. Erst war es das auch. Viele Menschen wurden geheilt, doch dann mutierte das Virus und die behandelten Patienten griffen Monate nach der Behandlung plötzlich ihre Mitmenschen an. Sie bissen ihnen in den Hals und tranken ihr Blut.
Es blieb nicht bei ihnen. Sie infizierten anderen und es wurden immer mehr. Die Menschheit verlor an Boden und so brach die Zivilisation innerhalb der letzten elf Jahre zusammen.
In New York findet man neben blutrünstigen Vampiren, die sogar Sklaven halten, auch Menschen, die gemeinsam um ihr überleben kennen und sie alle haben eine ganz besondere Meinung zum Leben im Big Apple.

</td></tr><tr><td align="justify" bgimage="xxx"><font face="Courier New" size="2" color="AC9D75">Beklagen kann ich mich über nichts. Das Leben als Vampir unter den Whoremastern ist ein wahrer Genuss. Wir haben genug Blut, wann immer wir Hunger haben und wenn uns langweilig ist, können wir uns an den Menschen austoben, die wir in unserem Verlies gefangen halten. Würde man mir die Wahl lassen, weiter auf das Sonnenlicht zu verzichten und Vampir zu sein oder ein Mensch zu werden, würde ich mich nie dafür entscheiden, mein jetziges Leben aufzugeben. Genauso geht es hier uns allen. Natürlich müssen wir darauf achten, dass wir unsere Sklaven nicht töten, solange wir nicht genug Nachschub haben, aber ansonsten können wir tun und lassen, was auch immer wir wollen.
<font color="A86F54">Duncan Crawford über die Whoremaster</font>

</td></tr><tr><td align="justify" bgimage="xxx"><font face="Courier New" size="2" color="AC9D75">Ich mag es hier. In der Stadt und bei Tyler. Es gibt kein schöneres Leben als dieses und ich hab schon viel mitgemacht. Mal unter uns... es ist hier tausend Mal besser als in Gefangenschaft. Wir können tun und lassen was wir wollen, sogar nackt im Regen tanzen und es stört keinen! Das finde ich absolut obercool. Wir trinken, was wir uns selbst jagen. Wir spielen, womit und mit wem wir wollen. Wir machen einfach nur das, wonach uns der Sinn steht. Wir haben Spaß! Viel Spaß! Und genau das ist es, was zählt!
<font color="A86F54">Mick Reeves über die Scoobies</font>

</td></tr> <tr><td align="justify" bgimage="xxx"><font face="Courier New" size="2" color="AC9D75">Die Fighter… was soll ich nur über uns sagen? Wir sind eine kleine und verrückte Truppe. Es gab Zeiten, da hab ich wirklich alles aufgenommen. Egal ob Kind, Schwangere, oder Wilde. Sie waren alle herzlich Willkommen. Keine Frage, ich möchte sie nicht mehr missen, doch wurde mir dank eines Freundes bewusst, dass es nicht immer so weiter gehen kann. In dieser Welt muss man egoistisch sein und das wird auch mir langsam bewusst. Doch in der Gruppe gibt es keinen Egoismus. Wir sind alle füreinander da und wenn jemand Probleme hat, findet er immer einen zum Reden und ich letztendlich auch. Ich rede nämlich sehr gerne und hab so schon manchen vor den Kopf gestoßen. Das tut mir dann vielleicht leid, doch kann ich von Glück reden, wenn ich sage, dass ich mich auf meine Leute verlassen kann und sie einem nur schwer etwas Übel nehmen. In den Jahren sind sie zu meiner Familie geworden. Ich liebe sie alle und es würde weh tun sie zu verlieren… was leider auch schon vorkam.
<font color="A86F54">Monty Smith über die Fighter</font>

</td></tr><tr><td align="justify" bgimage="xxx"><font face="Courier New" size="2" color="AC9D75">Das ist doch wohl ein schlechter Scherz… seit wann haben die Sklaven bitteschön eine eigene Meinung? So etwas erlaube ich hier nicht. Die Sklaven haben auf uns zu hören und nicht andersrum. Wir sind ihre Götter, wenn ihr so wollt, doch sind wir Vampire bei weitem nicht so gnädig. Hören sie nicht aufs Wort, werden sie bestraft, blutig bestraft. Die Sklaven wissen, wenn sie ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen, dass es das mit ihnen war, außer… sie sehnen sich nach dem Tod. Dann hab ich auch kein Problem damit, ihr leid noch ein paar Jährchen hinauszuzögern. Sie sind nur Vieh, welches wir zum Überleben brauchen. Bilden sie sich zu viel ein, werden Knochen brechen und sie können von Glück reden, wenn es nur die Knochen sind. Wir wissen, dass wir auf die Sklaven angewiesen sind, aber mittlerweile ist unsere Zucht so groß, dass wir uns um unser Überleben keine Gedanken mehr machen müssen. Und glücklicherweise sind die Meisten Viecher so eingeschüchtert, dass sie nicht mal einen Mucks von sich geben wenn wir den Raum betreten…
<font color="A86F54">Roxane Rix über die Slaves</font>

</td></tr><tr><td align="justify" bgimage="xxx"><font face="Courier New" size="2" color="84795A">Auch außerhalb dieser vier Gruppen kann man überleben, doch von den Sklaven, die keine Wahl haben, ist es für alle anderen natürlich einfacher, nicht allein zu sein. Es ist allerdings egal, zu wem du letzten Endes gehört. Sobalbd du die Stadtgrenzen zu New York überschreitest, steht der Kampf ums Überleben im Vordergrund…

</td></tr><tr><td align="left" bgimage="xxx"><font face="Courier New" size="2" color="84795A"><ul type="square"><font color="A86F54">Fakten:</font><li>Horror-Rollenspiel ab 18 Jahren.</li><li>Spielort: New York City</li><li>Spielzeit: Herbst 2017. </li><li>Spielbare Charaktere: Vampire und Menschen</li><li>Charaktere aus Büchern, Serien & Filmen: Dürfen nicht gespielt werden.</li><li>Die Charaktere können zu verschiedenen <a href=http://tod.bplaced.de/wbblite/thread.php?postid=7111#post7111 target="_blank"><font face="Courier New"><font size="2"><font color="84795A">Gruppen</font></font></font></a> gehören, was den Einstieg erleichtert.</li>

</td></tr><tr><td><a href=http://tod.bplaced.de/wbblite/ target="_blank"><font face="Courier New"><font size="2"><font color="A86F54">
The bottom line is, that you can’t choose your time of dying, but you can choose, what your live is going to be like until that time has come.
</font></font></font></a>

</td></tr></table>

nach oben springen

#2

RE: Time Of Dying

in Erledigte Änderungen 28.11.2010 18:58
von Jules (gelöscht)
avatar

Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum 1. Geburtstag und weiterhin viel Erfolg
Eure Änderungen haben wir natürlich eingetragen.

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Hazel, Linnea, Lynn, Daphne

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rayan
Forum Statistiken
Das Forum hat 22052 Themen und 816901 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen